Ico_sender Sendebestätigung Ico_vorhoeren_big Nur für Angemeldete Redakteure Downloads Ico_kommentar Kommentar

C66e1c65a72c2190295cd378e5eb5fa6
19.06.2017 | 13:00

Verrat oder verantwortungsvoll?



So stehen wir Deutschen zum Whistleblowing

Spätestens seit Edward Snowden – der am 21.Juni übrigens seinen 34. Geburtstag feiert – ist Whistleblowing für viele ein Begriff. Whistleblowing, also das Offenlegen von Missständen gibt es aber nicht nur in so großem Stil wie beim US-Geheimdienst NSA. Auch in Unternehmen kann das vorkommen. Zum Beispiel wenn der Chef Software einsetzt, für die er gar keine Lizenzen hat. Aber wer macht sowas und wer ist unter welchen Umständen bereit, seinen Arbeitgeber an Außenstehende zu melden? Der Branchenverband der Software Hersteller - BSA - wollte das mithilfe einer Studie herausfinden. Die Ergebnisse gibt's hier.